Griechische Renditen auf 10-Jahresanleihen steigen

11. Juni 2013, 09:53
3 Postings

Brüssel - Durchwegs steigende Renditen für 10-jährige Staatsanleihen kennzeichneten am Dienstag die Lage am Sekundärmarkt. Griechische Werte stiegen wieder über die 10-Prozent-Schwelle und notierten bei 10,092 Prozent. Türkische Renditen verzeichneten mit 7,43 Prozent einen neuen Jahreshöchstwert.

Steigende Zinsen

Auch die Euro-Krisenländern Italien (4,354 Prozent), Spanien (4,661 Prozent), Portugal (6,475 Prozent), Irland (4,13 Prozent) und Slowenien (6,52 Prozent) verzeichneten einen Aufwärtstrend. In Österreich wurden die Renditen mit 2,024 Prozent ebenfalls wieder teurer.

Deutsche Renditen kletterten auf fast 1,6 Prozent (1,599 Prozent), französische auf 2,202 Prozent.

Außerhalb Europas erreichten die Renditen in den USA mit 2,212 Prozent fast wieder den Höchstwert von Anfang März mit 2,214 Prozent. Zu Jahresbeginn lagen sie noch bei günstigen 1,795 Prozent. In Indien stieg der Wert leicht auf 7,314 Prozent, China blieb mit 3,44 Prozent stabil. (APA, 11.6.2013)

Share if you care.