Autozulieferer STS Formtechnik ist insolvent

10. Juni 2013, 13:44
7 Postings

66 Dienstnehmer und 126 Gläubiger betroffen

Voitsberg - Der weststeirische Auto- und Industrietechnik-Zulieferer STS Formtechnik GmbH bzw. STS Formtechnik GmbH & Co KG mit Sitz in Voitsberg hat beim Handelsgericht Graz mit einer Überschuldung von 0,7 Mio. Euro Insolvenz anmelden müssen. Dies teilten die Kreditschutzverbände AKV und KSV in Aussendungen mit. Von der Insolvenz sind 66 Dienstnehmer und 126 Gläubiger betroffen. Zum Insolvenzverwalter in dem Verfahren ohne Eigenverwaltung wurde der Grazer Anwalt Norbert Scherbaum bestellt.

Die Aktiva belaufen sich nach Angaben des Unternehmens auf rund 2,88 Mio. Euro, die Passiva auf rund 3,58 Mio. Euro, woraus sich eine Überschuldung von rund 0,7 Mio. Euro ergibt. Geplant ist eine Quote von 20 Prozent, zahlbar binnen zwei Jahren ab rechtskräftiger Annahme des Sanierungsplanvorschlages. Die STS strebt eine Fortführung des Unternehmens an: Nicht kostendeckend zu führende Teilbetriebe sollen geschlossen und durch den Verkauf der Geschäftsanteile an einen Investor die Erfüllung des Finanzierungsplans zu ermöglicht werden. Die Auftragslage soll gut sein, einer der Hauptkunden habe seine Bereitschaft zur Sicherstellung der Fortführung im Insolvenzverfahren bekundet. Die erste Gläubigerversammlung findet am 25. Juni statt, die Berichts-und Prüfungstagsatzung wurde für den 1. August anberaumt, die Sanierungsplantagsatzung mit 29. August.

Das 2000 gegründete Unternehmen ist im Bereich der Zulieferung für die Automobilindustrie sowie in der Industrietechnik tätig und beschäftigt sich mit Entwicklung, Prüfung und Produktion im Sektor Struktur- und Flüssigkeitsmanagement Bei Karosserien, dem Fahrzeuginneren und Motoren. Weiters werden mechanische Bauteile für die Industrietechnik gefertigt. Als Ursachen für die wirtschaftlichen Probleme wurden laut Kreditschützern u.a. der Start mehrerer neuer Projekte, die Neubesetzung und Neuorganisation von wesentlichen Schlüsselpositionen insbesondere in Verbindung mit den Problemen im Rechnungswesen sowie die Kosten für die Zertifizierung bei Automobilkunden genannt. (APA, 10.6.2013)

Share if you care.