Gefälschte Führerscheine gekauft: Zwei Lenker im Burgenland angezeigt

10. Juni 2013, 11:00
7 Postings

Autolenker hatten für Fälschungen jeweils 300 Euro bezahlt

Neusiedl am See/Eisenstadt - Zwei Autofahrer, die mit gefälschten Führerscheinen unterwegs waren, haben Polizisten am Wochenende im Burgenland gestoppt. Beide Männer hatten nach ihren Angaben die Lenkerberechtigungen gekauft und dafür jeweils 300 Euro bezahlt, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland. Die Zwei erwartet nun eine Anzeige wegen Besitzes einer gefälschten Urkunde.

Bei einer Verkehrskontrolle in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) hielten die Beamten gestern, Sonntag, einen 22-Jährigen an. Der Mann erklärte, er sei gar nicht zur Führerscheinprüfung angetreten. Stattdessen habe er den Schein in seiner Heimat von einem Bekannten gekauft.

Bereits am Samstag hatten die Beamten bei Klingenbach (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) einen 21-Jährigen mit einer gefälschten Lenkerberechtigung erwischt. Er gab zu, das Dokument in Wien gekauft zu haben. Die sichergestellten Führerscheine werden nun kriminaltechnisch untersucht. (APA, 10.6.2013)

Share if you care.