Linzer wollte Frau helfen: Von sieben Männern verprügelt

10. Juni 2013, 10:00
257 Postings

Opfer flüchtete sich in Landespolizeidirektion - Fahndung nach Tätern ergebnislos

Linz - Ein 24-jähriger Linzer ist Sonntagnachmittag von sieben Männern verprügelt worden, nachdem er einer Frau, die augenscheinlich belästigt worden war, zu Hilfe kommen wollte. Dem Mann gelang die Flucht. Er konnte die Täter abhängen und lief geradewegs zur nahe gelegenen Landespolizeidirektion. Die Polizei ermittle, erklärte die Pressestelle Oberösterreich am Montag.

Laut seinen Aussagen hatte der 24-Jährige vor einem Wohnblock in Linz beobachtet, dass eine Frau von einem jüngeren Mann bedrängt wurde. Als er fragte, ob alles in Ordnung sei, ging der Unbekannte sofort auf ihn los. Immer mehr Jugendliche beziehungsweise Männer zwsichen 16 und 20 Jahren kamen dazu und prügelten ebenfalls auf ihn ein. Zuletzt attackierten ihn sieben Personen mit Händen und Fäusten.

Schließlich gelang es dem 24-Jährigen, sich zu befreien und davonzulaufen. Die Angreifer verfolgten ihn noch einige Zeit, dann gaben sie auf. Ihr Opfer flüchtete in die Polizeidirektion. Dort versorgte ein Beamter den Mann und verständigte die Rettung. Eine Fahndung nach den Tätern blieb vorerst ergebnislos, auch von der Frau fehlte jede Spur. Allerdings wurden zwei Zeugen ausfindig gemacht und einvernommen. Näheres war vorerst nicht bekannt. (APA, 10.6.2013)

Share if you care.