Schweiz siegt gegen Zypern in letzter Minute

8. Juni 2013, 20:34
92 Postings

Erlösender Treffer für Tabellenführer erst kurz vor Schluss, Rest der Gruppe spielt für die Eidgenossen

Ein später Treffer des eingewechselten Haris Seferovic hat die Schweiz auf dem Weg zur WM-Endrunde in Brasilien auf Kurs gehalten. Der Italien-Legionär erzielte in Genf in der 90. Minute das entscheidende 1:0 gegen Zypern. Die nach sechs Spielen noch ungeschlagenen Eidgenossen führen in Gruppe E damit mit 14 Zählern recht souverän vor Albanien (10) und Island (9).

Die Schweizer waren gegen das Schlusslicht der Gruppe vor 16.900 Zuschauern im Stade de Geneve spielbestimmend, doch sie scheiterten wie bei der Nullnummer im Hinspiel wiederholt im Abschluss. Mit der Einwechslung von Seferovic in Minute 73 bewies Assistenztrainer Michel Pont, der den gesperrten Ottmar Hitzfeld vertrat, aber ein goldenes Händchen.

Schon am Freitag verliefen die Spiele zwischen Albanien und Norwegen (1:1) bzw. Island und Slowenien (2:4) ganz nach dem Geschmack der Schweizer, die sich im Restporgramm der unspektakulären Gruppe nun sogar den ein oder anderen Patzer erlauben dürfen. (APA/red, 8.6.2013)

Share if you care.