In Aleppo verhafteter Österreicher syrischer Herkunft wieder frei

7. Juni 2013, 16:56
23 Postings

Im Dezember verhaftet - Außenministerium wollte Freilassung vorerst nicht bestätigen

Wien/Damaskus - Jamal Orabi, jener Syrer österreichischer Herkunft, der in Syrien im Dezember festgenommen wurde, ist nach Angaben seiner Familie wieder frei. Das bestätigten sowohl Orabis Neffe Mohamed als auch Ahmed Elmatbouly von der Hilfsorganisation Humanic Relief am Freitagnachmittag. Das Außenministerium wollte dies nicht bestätigen. Man habe jedoch "Hinweise, dass Orabi von einer Amnestie betroffen sein könnte", so Außenamtssprecher Nikolaus Lutterotti.

Der 47-jährige Jamal Orabi, der mit seiner Ehefrau und sechs Kindern in Österreich lebt, wurde am 16. Dezember im Haus von Verwandten in der syrischen Metropole Aleppo aufgesucht und vom Militärgeheimdienst abgeführt worden. Orabi, der auch einen syrischen Pass besitzt, transportierte für die Hilfsorganisation Humanic Relief Hilfsgüter nach Syrien. Laut Außenamt befand er sich im Gefängnis von Adra 30 Kilometer nördlich von Damaskus. (APA, 7.6.2013)

Share if you care.