Räuber in Burka erbeuten Luxusuhren aus Londoner Kaufhaus

7. Juni 2013, 15:56
23 Postings

Täter waren mit Äxten bewaffnet

London - Bei einem spektakulären Raubüberfall haben sechs Personen Luxusuhren aus dem Londoner Nobelkaufhaus Selfridges erbeutet. Die Unbekannten, die sich mit Burkas als Frauen verkleidet hatten, seien mit Äxten bewaffnet Donnerstagabend in das Kaufhaus an der Oxford Street gekommen und hätten mehrere Glasvitrinen zerschlagen, erklärte die Polizei in der britischen Hauptstadt am Freitag. Anschließend seien sie mit Mopeds und Motorrädern geflohen, die von Komplizen gesteuert worden seien.

Auf der Flucht hatten zwei der Räuber einen Unfall mit ihrem Moped und wurden von Passanten überwältigt und festgehalten, bis die Polizei sie festnahm. Einer der beiden Männer sei mit einer Beinverletzung im Krankenhaus, teilte die Polizei mit. Am Unfallort wurden mehrere Uhren sichergestellt.

Keine Angaben zum Wert

Selfridges teilte auf Twitter mit, dass bei dem Raubüberfall niemand verletzt worden sei. Das Kaufhaus war am Freitag wie gewohnt geöffnet. Die Polizei leitete Ermittlungen ein, um den "offensichtlich gut geplanten" Coup aufzuklären. Zum Wert der Beute wurden zunächst keine Angaben gemacht. (APA, 7.6.2013)

Share if you care.