Leider geil: Preise für die Mediabranche

7. Juni 2013, 16:00
4 Postings

Das GTI-Treffen für Opel aufmischen. Ohne George Clooney Nespresso mit Interaktion an die Frau bringen. Übers Radio 1200 Mitarbeiter ehren: Dafür gibt's Media Awards. Und für die Mediacom wieder einen Langzeitpreis

Wien - Am Freitag wurden zum zehnten Mal die kreativsten Media-Ideen und Media-Strategien mit dem Media Award in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet.

Mit weniger als 200.000 Euro Werbebudget ganze Aufmerksamkeit: Dafür gibt es in der viele hundert Millionen Euro schweren Branche einen Sonderpreis.

Zur Eröffnungsrede beim GTI-Treffen schickten Carat Austria und Wien Nord einen Flieger mit "Opel - Leider geil" über Reifnitz am Wörthersee. " Leider geil" stand auch auf den großzügig verteilten T-Shirts - die erst bei Discolicht das Opel-Logo auf dem Rücken vieler Volkswagenfreunde offenbarten. Die Jury des von Plasser Consulting organisierten Preises lobt den "enormen Impact".

Strategie

Gold ging in der Kategorie Strategie an die Agentur ZenithOptimedia mit ihrem Kunden Nespresso für "Nespresso U360°". Bei der Kampagne zur Markteinführung der Kaffeemaschine "U" konnten Konsumenten Fotos einschicken. Den Media Award in Silber gewann die MediaCom gemeinsam mit Blink Werbeagentur und den Kunden T-Mobile Austria. Bronze holte sich UM Panmedia und den Kunden Hutchison 3G Austria für das Projekt "Hutchison 3G – Der Ring kocht!".

Idee

Die kreativste Media-Idee kam von MediaCom und Graller, Werbung. für das Projekt "Klipp-Faszination Mitarbeiter" für den Kunden Klipp. Zum 20-Jahres-Jubiläum bedankte sich Firmengründer Ewald Lanzl namentlich in einem 120-Sekunden-Spot auf Ö3 bei den 1200 Mitarbeitern; zudem in einem 20.000 Pixel langen Banner auf der Senderseite im Web.

Den Media Award in Silber holte sich ebenfalls die MediaCom. Gemeinsam mit Blink Werbeagentur für den Kunden "T-Mobile Austria". Bronze ging an die MEC gemeinsam mit Young & Rubicam für den Kunden Hervis. 

"Best of 5 Years"

Die Mediacom schaffte in den vergangenen fünf Jahren die meisten Media Awards; sie erhielt schon zum zweiten Mal die Auszeichnung "Best of Five", diesmal vor OMG und UM Panmedia. (red, derStandard.at, 7.6.2013)

  • Gold ging in der Kategorie Strategie an die Agentur ZenithOptimedia mit ihrem Kunden Nespresso.
    foto: media award

    Gold ging in der Kategorie Strategie an die Agentur ZenithOptimedia mit ihrem Kunden Nespresso.

  • Kreativste Media-Idee von der MediaCom für Klipp. Der Chef bedankte sich bei seinen Mitarbeitern.
    foto: media award

    Kreativste Media-Idee von der MediaCom für Klipp. Der Chef bedankte sich bei seinen Mitarbeitern.

  • Der Sonderpreis der Jury ging an das Projekt "Opel – Leider Geil".
    foto: media award

    Der Sonderpreis der Jury ging an das Projekt "Opel – Leider Geil".

Share if you care.