Massig ProTour-Teams am Start

6. Juni 2013, 19:31
3 Postings

Neun Spitzenteams bei der 65. Auflage dabei

Wien - Bei der 65. Österreich-Rundfahrt, die am 30. Juni in Innsbruck beginnt, werden neun Teams der ProTour und damit so viele wie nie zuvor am Start stehen. Diese Rennställe der höchsten Radsport-Kategorie erhalten den von der UCI festgelegten Reisespesenersatz und dies belaste das Budget nur zu einem sehr geringen Prozentsatz, versicherten die Veranstalter, deren Rennen wegen Sponsorabsagen nach aktuellem Stand mit einem Minus im sechsstelligen Bereich abschließen wird.

"Da wir im Juli neben der Tour de France das größte Rennen in Europa sind, war das Interesse der Spitzenteams heuer wieder enorm", erklärte Tour-Direktorin Uschi Riha. Die Teams schätzen die gute Organisation (Unterbringung, wenig Transfers) in Österreich. Die Top-Rennställe bei der heurigen Auflage sind Sky (GBR), BMC (USA), Omega-QuickStep (BEL), RadioShack (LUX/mit Thomas Rohregger?), Katjuscha (RUS/Marco Haller), Cannondale (ITA/Matthias Krizek), Astana (KAZ), Saxo (DEN) und Lotto (BEL).

Dazu kommen vier Teams der 2. Division (Professional Continental Teams), u.a. IAM (SUI) mit Matthias Brändle und Stefan Denifl. Heuer haben auch alle fünf heimischen Mannschaften der Continental Tour - Gourmetfein Wels, Gebrüder Weiss Braunau, Team Vorarlberg, Tirol Cycling, WSA Graz - einen Startplatz, bisher waren es nur jeweils vier. (APA, 6.6.2013)

Share if you care.