Fußgängerzone in der Mariahilfer Straße wird im Bus-Bereich rot gefärbt

6. Juni 2013, 14:56
316 Postings

Um Fußgänger auf Gefahr aufmerksam zu machen

Wien - Nach der kurzfristigen Aufregung um grün gefärbte Radwege in Wien ist nun ein neues Detail der Planungen für die Neugestaltung der Mariahilfer Straße - die großteils Fußgängerzone wird - durchgesickert. Auch dabei geht es um eine farbliche Ausgestaltung: Denn die Straße wird in jenen Bereichen, in denen die Wiener Linien mit ihren Bussen (der Linie 13A, Anm.) unterwegs sind, rot eingefärbt.

"Neue" Mariahilfer Straße wird großteils Fußgängerzone

Ein Sprecher der Wiener Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) bestätigte der APA am Donnerstag einen entsprechenden Bericht der Gratiszeitung "Heute". Aller Voraussicht nach werde man sich für diese Farbe entscheiden. Es stehe allerdings bereits seit längerem fest, dass Gefahrenstellen farblich gekennzeichnet werden, erklärte er.

Die "neue" Mariahilfer Straße wird großteils in eine Fußgängerzone umgewandelt, wobei der Busbetrieb weiter ermöglicht wird. Zwei weitere Abschnitte sind als Begegnungszonen - mit eingeschränktem Pkw-Verkehr - konzipiert. (APA, 6.6.2013)

Share if you care.