Messerattacke auf Zeitungsausträger in Wien

6. Juni 2013, 10:53
53 Postings

Opfer vorerst nicht ansprechbar: Tathergang noch völlig unklar

Wien - Ein Zeitungsausträger ist in der Nacht auf Donnerstag in der Wiener Innenstadt auf offener Straße niedergestochen und schwer verletzt worden. Das Opfer, ein 27-jähriger Inder, konnte noch mit letzter Kraft einen Bekannten um Hilfe bitten. Dieser fand den blutüberströmten Mann, er verständigte sofort die Rettung. Der Tathergang war vorerst völlig unklar, berichtete Thomas Keiblinger von der Polizei-Pressestelle.

"Das Opfer befand sich bei der Einlieferung ins Spital in Lebensgefahr. Diese konnte nach einer Notoperation gebannt werden, allerdings war eine Einvernahme des Mannes bisher nicht möglich", sagte Keiblinger. Am Freitag wolle man einen weiteren Versuch unternehmen, mit dem Inder zu sprechen.

Auf den Mann ist am Mittwoch gegen 23.00 Uhr in der Bellariastraße mehrmals eingestochen worden. Per Mobiltelefon kontaktierte er seinen Bekannten, ebenfalls ein Zeitungsausträger. Das Gespräch dauerte bloß ein paar Sekunden und gab keine Aufschlüsse über den Tathergang. (APA, 6.6.2013)

Share if you care.