Google zahlt mehr für Lobbying als Rüstungsriese

4. Juni 2013, 18:14
2 Postings

Suchmaschinenkonzern gab 2012 18,2 Millionen Dollar für Lobbying in Washington aus

Washington - Der US-Suchmaschinenkonzern Google gab 2012 18,2 Millionen Dollar (14 Millionen Euro) für Lobbying in Washington aus, berichtete die "New York Times". Damit überholte er die einschlägigen Budgets von Microsoft und dem Rüstungskonzern Lockheed, der traditionell viel in Meinungsbildung von Politik und Verwaltung investiert.

Themen reichen von Google Street View bis Marktbeherrschung. Laut US-Onlinedienst The Verge vervierfachte Google sein Quartalsbudget für Lobbying seit 2009. (red, DER STANDARD, 5.6.2013)

Share if you care.