Filmfest München ehrt Michael Caine mit Ehrenpreis

4. Juni 2013, 13:31
2 Postings

Große Retrospektive für Paolo Sorrentino

München - Der britische Schauspieler Sir Michael Caine erhält in diesem Jahr den Ehrenpreis des 31. internationalen Münchner Filmfestes. Er soll den Cine Merit Award am 1. Juli entgegennehmen.  "Michael Caine ist legendär. Nur wenige Schauspieler stehen schon so lange vor der Kamera und sind dabei so vielseitig und wandlungsfähig wie er", begründete das Festival am Dienstag in München die Entscheidung. Fünf seiner Werke sind auch auf dem Filmfest zu sehen, das von 28. Juni bis 6. Juli stattfindet, darunter der  neueste des 80-Jährigen,  "Mr. Morgan's Last Love" von Sandra Nettelbeck.

Paolo Sorrentino widmet das Münchner Filmfest eine umfassende Retrospektive. Der italienische Regisseur als Ehrengast  und stellt seine Filme vor, darunter auch seinen aktuellen Film "La Grande Bellezza", der nach der Wettbewerbsteilnahme bei den Filmfestspielen von Cannes in München seine Deutschland-Premiere feiert.

Bei der Eröffnungsgala kommt es zur  Weltpremiere von Caroline Links "Exit Marrakech". Die deutsche Regisseurin, deren Film "Nirgendwo in Afrika" vor zehn Jahren den Oscar für den besten fremdsprachiger Film gewann, erzählt in ihrem neuen Werk ein Drama um einen Vater und seinen Sohn aus erster Ehe. Der 17-jährige Ben besucht seinen Vater, einen erfolgreichen Theaterregisseur, bei dessen Tournee durch Marokko. In den Hauptrollen sind Ulrich Tukur ("John Rabe", "Das Leben der Anderen") und Newcomer Samuel Schneider ("Boxhagener Platz") zu sehen. In weiteren Rollen spielen Josef Bierbichler, Marie-Lou Sellem und Hafsia Herzi.  (APA, 4.6.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sir Michael Caine.

Share if you care.