Bundesfeuerwehr bittet freiwillige Helfer um Geduld

4. Juni 2013, 11:55
posten

Im Akutfall sei Hilfeleistung von außen meist noch nicht einsetzbar

Nachdem auch den Österreichischen Bundesfeuerwehrverband (ÖBFV) laufend Anfragen von potenziellen freiwilligen Helfern erreichen, reagierte der Verband am Dienstag mit folgender Antwort:

"Herzlichen Dank für Ihre Bereitschaft zu helfen. Wir bitten Sie, sich zu gedulden. Im Akutfall ist Ihre Hilfeleistung meist noch nicht einsetzbar. In der Zeit der Aufräumarbeiten wird es sicher Aufrufe über die Medien geben, zu denen Sie sich dann auch melden können.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass Sie entweder zu der Feuerwehr in Ihrer Gemeinde gehen oder direkt beim Gemeindeamt nachfragen, ob, wann und wie Sie helfen können.

Bitte fahren Sie keinesfalls in die Gefahrengebiete – Sie bringen damit sich selbst und auch die Einsatzkräfte in Gefahr! Leisten Sie den Anweisungen der Behörden und Feuerwehren vor Ort Folge – die Einsatzleitungen haben einen Gesamtüberblick und entscheiden zielgerichtet. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und freuen uns, wenn Sie sich zukünftig auch eine Mitgliedschaft in einer unserer Feuerwehren vorstellen können." (red, derStandard.at, 4.6.2013)

Share if you care.