Troika startet neue Kontrollen in Athen

4. Juni 2013, 08:47
2 Postings

Experten überprüfen den Fortschritt des Reformprogramms in Griechenland. Es geht um die Freigabe von 3,3 Milliarden Euro

Athen - Die Troika der internationalen Geldgeber hat ihre Kontrollen in Griechenland wieder aufgenommen. Die Experten von EU-Kommission, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) wollen den Stand des griechischen Reform- und Konsolidierungsprogramms prüfen. Wie das Finanzministerium mitteilte, sollen die Kontrollen bis Mitte Juni dauern. Es geht um die Freigabe einer weiteren Tranche in Höhe von 3,3 Mrd. Euro für das pleitebedrohte Euro-Land.

Im Finanzministerium zeigte man sich optimistisch, dass es diesmal keine größeren Probleme geben werde. Einer der wichtigsten Kontrollpunkte ist die Verschlankung des Staates durch Privatisierungen sowie Entlassungen im öffentlichen Bereich. (APA, 4.6.2013)

Share if you care.