Ölpreise leicht gefallen

29. Mai 2013, 08:12
posten

Preis für Nordseesorte Brent sank um 12 Cent auf 104,11 US-Dollar pro Fass

Singapur - Nach deutlichen Vortagesgewinnen sind die Ölpreise am Mittwoch im asiatischen Handel leicht gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Juli-Lieferung kostete 104,11 US-Dollar (80,47 Euro). Das waren 12 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 20 Cent auf 94,80 Dollar.

Händler sprachen von leichten Gewinnmitnahmen. Am Vortag hatte noch das in den USA auf ein Fünfjahreshoch gestiegene Verbrauchervertrauen die Ölpreise beflügelt. Ein wachsender Konsum in den USA würde auch die Nachfrage nach Rohöl erhöhen. Gedämpft wurde die Stimmung am Ölmarkt jedoch durch den Internationalen Währungsfonds (IWF) der seine Prognose für das chinesische Bruttoinlandsprodukt (BIP) gesenkt hat.

Wegen der schwachen Weltkonjunktur gehe die Organisation für dieses Jahr noch von einem Wachstum von 7,75 Prozent aus, nachdem zuvor noch acht Prozent erwartet worden waren. Im Jahr 2012 hatte das Wachstum Chinas bei 7,8 Prozent gelegen - dem schwächsten Jahr seit 1999. (APA, 29.5.2013)

Share if you care.