Saudischer Prinz lässt Millionen in Disneyland

3. Juni 2013, 14:10
21 Postings

Fahd al-Saud war mit rund 60 Gästen drei Tage lang im Freizeitpark nahe Paris unterwegs

Paris/Riad - Der saudische Prinz Fahd al-Saud hat es bei einem Besuch im Freizeitpark Disneyland Paris ordentlich krachen lassen: An drei Tagen gab der Prinz für sich und rund 60 Gäste insgesamt 15 Millionen Euro aus. Al-Saud habe Attraktionen des Freizeitparks reserviert und private Show-Aufführungen gebucht, bestätigten informierte Kreise einen Bericht der Zeitung Metro. Demnach feierte der Prinz einen Universitätsabschluss.

Organisiert wurde das Programm für den Aufenthalt Ende Mai von einer Abteilung von Euro Disney, die auf die Planung von Privatveranstaltungen etwa für Firmenkunden in Disneyland spezialisiert ist. Der Freizeitpark vor den Toren von Paris, der im vergangenen Jahr eine Rekordzahl von 16 Millionen Besuchern vermeldete, macht einen Teil seines Umsatzes mit solchen Veranstaltungen. Im vergangenen Jahr verbuchte Disneyland einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro. Der Park in Marne-la-Vallée schrieb trotz des Besucherrekords rote Zahlen: Der Verlust lag bei 85,6 Millionen Euro. (APA, 3.6.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Freizeitpark vor den Toren von Paris schreibt immer noch Verluste.

Share if you care.