Goldman Sachs leiht Chinas Internet-Riesen Alibaba vor IPO Geld

3. Juni 2013, 12:11
posten

Angeblich mit 500 Millionen Dollar Teil des insgesamt 8 Milliarden Dollar schweren Kreditpools

Die US-Investmentbank Goldman Sachs greift dem chinesischen Internet-Riesen Alibaba mit millionenschweren Krediten unter die Arme und hofft dadurch auf eine wichtige Rolle bei dessen Börsengang. Eine mit der Situation vertraute Person sagte der ThomsonReuters-Publikation "Basis Point", Goldman Sachs sei mit 500 Mio. Dollar (384,44 Mio. Euro) Teil des insgesamt 8 Mrd. Dollar schweren Kreditpools.

Börsengang frühestens Ende des Jahres

Goldman Sachs wollte sich nicht zu den Informationen äußern. Alibaba war zunächst nicht für eine Reaktion erreichbar.

Der Alibaba-Börsengang wird frühestens Ende dieses Jahres erwartet. Er könnte größer werden als der Sprung von Facebook auf das Börsen-Parkett, der dem US-Unternehmen vergangenes Jahr satte 16 Mrd. Dollar einbrachte.

Banken verdienen in der Regel bei solchen Mega-Transaktionen viel Geld. Das chinesische Unternehmen, das den elektronischen Handel im Reich der Mitte dominiert, hat aber noch keine Banken für den sogenannten IPO bestimmt. In Finanzkreisen hieß es zuletzt, es würden wohl Geldhäuser ausgewählt, die ihre Kredite verlängert hätten. Vermutlich wird der Börsengang in Hongkong über die Bühne gehen. (APA, 03.06.2013)

Links:

Alibaba

Share if you care.