ORF verlor im Mai 3,3 Prozentpunkte - Puls 4 vor ATV

3. Juni 2013, 12:03
8 Postings

Dank Championsleague gewann Puls 4 mit 3,7 Prozent Marktanteil das monatliche Privatsender-Duell knapp

Den dritten Monat in Folge musste der ORF im Mai empfindliche Quotenverluste hinnehmen. Minus 3,3 Prozentpunkte bei den Marktanteilen lautet die Bilanz der beiden ORF-Hauptprogramme auf allen Ebenen. Das Minus verteilt sich dabei auf beide Sender gleich: ORF eins ging von 12,8 auf 11,2 - um 1,6 Prozentpunkte - zurück und ORF 2 ging von 22 auf 20,3 Prozentpunkte zurück (minus 1,7). Im Mai des Vorjahres lag der ORF-Marktanteil bei 34,8 Prozent, heuer bei 31,5.

Das allmonatliche Quotenmatch der Privatsender gewann diesmal dank Fußball-Championsleague Puls 4, das auf 3,7 Prozent vor ATV mit 3,5 Prozent kam. Puls 4 konnte somit auf allen Ebenen um 0,6 Prozentpunkte zulegen, das Plus bei ATV fiel mit 0,1 Prozentpunkten deutlich geringer aus. Servus TV steigerte sich von einem auf 1,6 Prozent und ATV II verdoppelte den Marktanteil auf geringem Niveau von 0,3 auf 0,6 Prozent.

Deutsche Privatsender verlieren

Einbußen gab es für die deutschen Privatsender. Das größte Minus verzeichnete Sat.1, das von 6,4 auf 5,5 Prozent (minus 0,9 Prozentpunkte) zurückging, gefolgt von RTL, das bei 5,1 Prozent lag (minus 0,5). Unter den Privaten bilanzierten RTL II positiv, das von 2,3 auf 2,7 Prozent zulegte, Kabel 1 kam von 2,6 auf 2,7 sowie Sixx, das von 0,0 auf 0,9 Prozent hinaufkletterte. Zuwächse gab es für die deutschen öffentlich-rechtlichen Sender, ARD steigerte sich von 3,0 auf 3,5 Prozent und das ZDF von 4,8 auf 5,0. (APA, 3.6.2013)

Share if you care.