Erdbeben im steirisch-oberösterreichischen Grenzgebiet

2. Juni 2013, 13:41
7 Postings

Stärke von 2,8 nach Richter - Keine Schäden an Gebäuden zu erwarten

Spital am Pyhrn - Ein leichtes Erdbeben haben die Bewohner von Spital am Pyhrn im Grenzgebiet zwischen der Obersteiermark und Oberösterreich Sonntagmittag gespürt. Um 11.51 Uhr erschütterte ein Erdstoß mit einer Magnitude von 2,8 nach Richter den Boden. Das Beben wurde von den Menschen in der näheren Umgebung gespürt, Schäden an Gebäuden sind jedoch bei dieser Stärke nicht zu erwarten.

Der Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) ersucht die Bevölkerung, das Wahrnehmungsformular auf der Homepage unter http://www.zamg.ac.at/bebenmeldung auszufüllen. Möglich ist auch eine schriftliche Meldung (Porto zahlt Empfänger) an den Österreichischen Erdbebendienst, Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, Hohe Warte 38, 1190 Wien oder ein Fax an die Nummer 01/3686621 zu schicken. (APA, 2.6.2013)

Share if you care.