Chicago und Boston starten siegreich ins Halbfinale

2. Juni 2013, 11:11
11 Postings

Bruins-Keeper Rask mit Shutout in Pittsburgh - Blackhawks drehen Partie gegen Titelverteidiger Los Angeles

Chicago/Pittsburgh - Im Playoff-Halbfinale der NHL starteten die Chicago Blackhawks und die Boston Bruins erfolgreich in die beiden "best of seven"-Serien. Matchwinner für die Bruins im Finale der Eastern Conference beim 3:0 in Pittsburgh war David Krejci mit seinen Toren in der 9. und 45. Minute. Den Schlusspunkt setzte Nathan Horton (48.). Bostons finnischer Goalie Tuukka Rask ließ die Penguins um Sidney Crosby verzweifeln und parierte sämtliche 29 Schüsse auf sein Goal.

Im Finale der Western Conference setzten sich die Chicago Blackhawks gegen Titelverteidiger Los Angeles Kings vor heimischer Kulisse 2:1 durch. Nach dem Führungstreffer der Kalifornier durch Justin Williams (15.) brachten Patrick Sharp und Marian Hossa das beste Team der Regular Season im Mitteldrittel auf die Siegerstraße. Für Chicago war es der vierte Erfolg in den Playoffs en suite. (APA/red - 2.6. 2013)

Ergebnisse Playoff-Halbfinale ("best of seven") vom Samstag:

Eastern Conference, Finale:
Pittsburgh Penguins - Boston Bruins 0:3. Stand in Serie: 0:1.

Western Conference, Finale:
Chicago - Blackhawks - Los Angeles Kings 2:1. Stand in Serie: 1:0.

Share if you care.