34 Aufständische und drei Soldaten im Nordwesten Pakistans getötet

31. Mai 2013, 23:27
2 Postings

Militär geht gegen Kämpfer radikalislamischer Taliban vor

Islamabad - Bei einem Einsatz der pakistanischen Armee gegen Kämpfer der radikalislamischen Taliban sind am Freitag nach amtlichen Angaben mindestens 34 Aufständische und drei Soldaten getötet worden. Die Gefechte fanden demnach in einem Gebiet zwischen den Distrikten Kurram und Khyber im Nordwesten des Landes statt. Die pakistanischen Streitkräfte führen in der Grenzregion zu Afghanistan eine Offensive gegen die Taliban und die Miliz Lashkar-e-Islam. Diese bedrohen nach Regierungsangaben die Sicherheit in der nahegelegenen pakistanischen Stadt Peshawar.

Über die Khyber-Region laufen Nachschublieferungen für die NATO-geführten ISAF-Truppen in Afghanistan. Vor dem für das Jahr 2014 geplanten Abzug der NATO-Kampftruppen wird in umgekehrter Richtung Militärmaterial aus Afghanistan gebracht. (APA, 31.5.2013)

Share if you care.