Regierungspartei führt bei Parlamentswahl in Bhutan

31. Mai 2013, 22:03
posten

Himalaya-Königreich wählt neues Parlament - Zweite Runde am 14. Juli

Thimphu - Im kleinen Himalaya-Königreich Bhutan haben am Freitag Parlamentswahlen begonnen. Wie die Wahlkommission in der Hauptstadt Thimphu am Abend mitteilte, wurde die Regierungspartei Druk Phuensum Tshogpa (DPT) mit 44,5 Prozent der Stimmen im ersten Durchgang erneut stärkste Kraft, gefolgt von der oppositionellen Volksdemokratischen Partei (PDP), die 32,5 Prozent erhielt. Die zweite Runde findet am 14. Juli statt. Es ist erst die zweite Parlamentswahl in der Geschichte des südasiatischen Landes.

Für den ersten Durchgang am Freitag waren 381.790 Wähler registriert, wie der Sprecher der Wahlkommission, Cherub Wangpo, der Nachrichtenagentur dpa sagte. Dabei ging es darum, aus vier Parteien die beiden stärksten zu bestimmen, unter denen dann im zweiten Durchgang die 47 Sitze in der Nationalversammlung vergeben werden. Ein neues Oberhaus (Nationalrat) war bereits im April bestimmt worden.

2008 wurde in Bhutan zum ersten Mal ein Parlament gewählt. Staatsoberhaupt ist der beliebte 33-jährige König Jigme Khesar Namgyel Wangchuck. Keine der Parteien stellt die konstitutionelle Monarchie infrage, wenngleich das Parlament den König mit einer Zweidrittelmehrheit absetzen könnte.

Die Wahl im Hochgebirge ist eine logistische Herausforderung. Manche Wahlhelfer seien eine Woche lang gewandert, um eines der 850 Wahllokale zu erreichen, sagte Wangpo. "Wir wollten sicherstellen, dass kein Wähler weiter als zwei Stunden laufen muss, um seine Stimme abzugeben." (APA, 31.5.2013)

Share if you care.