Lounge FM Deutschland: Verfahren eröffnet

31. Mai 2013, 17:48
2 Postings

Florian Novak: "Die Vorgangsweise der Media Broadcast ist mit uns abgesprochen. Wir sind damit einverstanden"

Berlin/Wien – Das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg (Aktenzahl 36e IN 5078/12) eröffnete das Insolvenzverfahren über die deutsche Schwesterfirma von Lounge FM. Lounge läuft dort im Digitalradio DAB+. Werbezusagen von Geräteherstellern sollten Programm und die Ausstrahlung finanzieren. Doch ein Hersteller meldete Insolvenz an. Senderbetreiber Media Broadcast klagte die Mieten ein. Der bestätigt aber, er strahlt das Programm weiter aus.

Kolportiert wird, Media Broadcast  interessiere sich für die deutsche Lounge-Firma, wolle Schulden gegen Anteile tauschen. Weder Media Broadcast noch Lounge-Chef Florian Novak äußern sich dazu. Novak knapp: "Die Vorgangsweise der Media Broadcast ist mit uns abgesprochen. Wir sind damit einverstanden."  Und: Lounge FM in Österreich sei davon nicht betroffen. (fid, DER STANDARD, 1./2.6.2013)

 

Share if you care.