Kronprinz Felipe und Letizia bei Opernbesuch in Barcelona ausgepfiffen

31. Mai 2013, 12:16
36 Postings

Das Image des spanischen Königshauses ist angeschlagen

Barcelona - Der spanische Kronprinz Felipe (45) und Prinzessin Letizia (40) sind beim Besuch einer Oper in Barcelona vom Publikum mit Pfiffen empfangen worden. Wie die spanische Presse am Freitag berichtete, gab es nur von einem kleinen Teil der Zuschauer Beifall, als das Prinzenpaar auf der Ehrentribüne des Opernhauses "Gran Teatre del Liceu" Platz nahm. Der Applaus sei von den Pfiffen deutlich übertönt worden. Das Ansehen des spanischen Könighauses hat zuletzt durch Affären gelitten. Zudem ist Barcelona die Hauptstadt der autonomen Provinz Katalonien, wo in den vergangenen Monaten die separatistischen Töne immer lauter wurden.

"Haut von hier ab"

Einige Besucher hätten dem Thronfolger und seiner Frau auf Katalanisch zugerufen: "Foteu el Camp" ("Haut von hier ab"). Felipe und Letizia hatten auf Einladung des Opernhauses am Donnerstag die komische Oper "L'Elisir d'Amore" (Der Liebestrank) von Gaetano Donizetti besucht. Pfiffe wie jetzt beim Besuch des Prinzenpaars gelten in dem Opernhaus als ziemlich ungewöhnlich. Allerdings stand die Königsfamilie durch die Affäre um die Elefantenjagd von König Juan Carlos und durch den Finanzskandal um den königlichen Schwiegersohn Inaki Urdangarin zuletzt stark in der Kritik. (APA, 31.5.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Felipe und Letizia wurden beim Besuch im Teatro Liceo nicht gern gesehen.

Share if you care.