Beetle Sphere: Die Kunst des Kugelporsches

Ansichtssache31. Mai 2013, 11:44
76 Postings

Der unumstrittene Star der Art Basel in China war eindeutig ein gar rundlich Ding

Was von der Kunstmesse in Hongkong, der ersten unter Führung der Art Basel inszenierten Schau blieb? Tadellose Verkäufe - und ein in Kugelform gepresster VW Käfer. Letzteres ist eindeutig an den Ausschlägen auf diversen Fotoblogs abzulesen, für die diese Skulptur in den vergangenen Tagen verantwortlich war. Ausführender Künstler ist der Indonesier Ichwan Noor, der für sein Werk Polyester- und Aluminiumteile zu einer Kugel zwang. Beetle-Fans können also aufatmen: Es wurde kein originaler 1953er-Käfer globalisiert.

Ichwan Noor ist schon länger in der Autopress-Szene tätig, seine Objekte sollen vor allem Irritationen auslösen, die Wahrnehmung schärfen, so der Künstler. Der 50-Jährige spricht gar von einer "magischen Identität", die von seinen Schöpfungen ausgeht. Nun hat der in Europa relativ unbekannte Meister bei der am 26. Mai endenden Schau so etwas wie den Jackpot gezogen.

Relativ locker hat er - zumindest in Sachen Aufmerksamkeit - die immerhin 3000 Kollegen und Kolleginnen, die bei der Glitter-Kunstshow zu sehen waren, in den Schatten gestellt. Der Lohn kam bereits  einen Tag nach der Eröffnung der Veranstaltung: Ein Käufer legte für den gelben Kugelblitz immerhin 88.000 US-Dollar (67.500 Euro) ab. (red, derStandard.at, 31.5.2013)

Link

Art Basel: Ichwan Noor
Mondecor Gallery

foto: mondecor gallery
3
    Share if you care.