Die gefragtesten Städte für Touristen 2013

Ansichtssache2. Juni 2013, 14:32
58 Postings

MasterCard hat eine Studie zu den aktuellen Top-Reisezielen veröffentlicht. Bangkok führt 2013 die Rangliste an, Wien steigt um einen Platz auf

Zum vierten Mal veröffentlichte MasterCard den Global Destination Cities Index, der anhand von Besucherzahlen ermittelt, welche Städte dieser Welt den größten Zustrom an Touristen erhalten.

2012 war noch London die meistbesuchte Stadt der Welt, gefolgt von Paris. Bangkok lag vor einem Jahr auf dem dritten Platz. Heuer hat Thailands Metropole erstmals seit Beginn der Erhebung im Jahr 2010 die europäischen Städte überholt und führt nun die Liste mit knappem Vorsprung an. 15,98 Millionen Besucher verzeichnet Bangkok laut der aktuellen Studie, London liegt mit 15,95 Millionen hauchdünn dahinter. 2012 hatte die britische Hauptstadt noch 16,9 Millionen Besucher. Bangkok hingegen darf sich über fast vier Millionen Gäste mehr freuen als im Jahr 2012 (12,2 Millionen) freuen.

Wien verbessert sich um einen Platz

Es sind vor allem asiatische Metropolen, die besonders viele Touristen anziehen. Zwar liegen zwei europäische Städte auf den Plätzen zwei und drei und New York schafft es auf Platz fünf, aber insgesamt findet man eine Reihe asiatischer Städte unter den Top-20. Dem gegenüber steht Paris, das im Vergleich zum Vorjahr (16 Millionen Besucher) rund zwei Millionen Gäste weniger anlockte (13,92 Millionen).

Das stärkste Wachstum gibt es in Istanbul und Dubai mit einem Zuwachs von 9,5 bzw. 10,9 Prozent.

Wien konnte sich im Vergleich zu 2012 um einen Platz verbessern und liegt jetzt auf Platz 17 mit 5,37 Millionen Besuchern. Allerdings bedeutet auch diese Zahl einen Rückgang, denn 2012 waren es noch 6,7 Millionen Gäste. Keine einzige deutsche Stadt befindet sich unter den Top-20, an europäischen Städten findet man nur noch Barcelona auf Platz 10 (eine Verbesserung um fünf Plätze), Rom auf Platz 13 (Platz 12 im Vorjahr) und Amsterdam auf Platz 15 (Platz 13 im Vorjahr).

Nicht mehr dabei sind dieses Jahr Madrid (Platz 7 im Vorjahr), Frankfurt (Platz 9 im Vorjahr) und Peking (Platz 19 im Vorjahr). Neu hinzugekommen sind Tokyo, Riad und Los Angeles. 

London ist Europas Top-Destination

Unter den europäischen Top-Städten liegt Wien auf Platz acht. Nummer eins ist hier nach wie vor London, gefolgt von Paris und Istanbul. Auf dem vierten Platz liegt Barcelona, es folgen Mailand, Rom und Amsterdam.

Das meiste Geld gaben Besucher übrigens in New York aus, nämlich 18,6 Milliarden US-Dollar. London (16,3 Milliarden US-Dollar) und Paris (14,3 Milliarden US-Dollar) gehören ebenfalls zu den Städten, wo Gäste das meiste Geld ausgeben. In Wien wurden dagegen "nur" 4,8 Milliarden US-Dollar von Besuchern ausgegeben. (red, derStandard.at, 31.5.2013)

Bild 1 von 20

Bangkok rudert erfolgreichen Zeiten entgegen. 15,98 Milionen Gäste besuchten die thailändische Hauptstadt.

weiter ›
Share if you care.