Next Top Model: "Heidi Horror Picture Show"

31. Mai 2013, 15:02
338 Postings

Nacktprotest bei ProSieben-Modelfinale - 22,5 Prozent Marktanteil für Finalshow - Staffelschnitt deutlich über dem Vorjahr

Zwei Aktivistinnen von Femen haben Donnerstagabend die Bühne beim Finale von "Germany's Next Top Model" gestürmt. Botschaft auf den nackten Oberkörpern: "Heidi Horror Picture Show". Die Aktivistinnen waren nur einen Moment im Bild, dann schaltete der Sender auf eine andere Kamera und die Security schritt ein.

Den Modelcontest gewann die 16-jährige Kandidatin Lovelyn Enebechi aus Hamburg, sie setzte sich im Finale gegen die 19-jährige Maike durch.

Staffelbestwert

Das Finale von "Germany's next Topmodel" am Donnerstagabend erreichte mit 22,5 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe (14 bis 49 Jahre) den Staffelbestwert. Mit einem Staffelschnitt von 16,2 Prozent Marktanteil liegt die Modelshow 2013 deutlich über dem Vorjahr, teilt ProSieben mit. In Österreich waren 301.000 Fans beim Finale dabei.

Heidi Klums "Präsenz und Charme"

ProSieben-Geschäftsführer Wolfgang Link: "Heidi Klum hat mit ihrer Präsenz und ihrem Charme 'Germany's next Topmodel' in der achten Staffel wieder zu einem großen Erfolg für ProSieben gemacht. Ich freue mich sehr auf die nächste Staffel mit ihr." (red, derStandard.at, 31.5.2013)

Link

Video von der Szene auf Youtube

dieStandard.at zum Thema
Femen: Störaktion bei Model-Finale - Wie schon bei vorangegangenen Femen-Aktionen waren auch hier die Reaktionen gespalten

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Heidi Horror Picture Show": Femen-Protest bei "Germany's Next Top Model". Rechts im Hintergrund: Gewinnerin Lovelyn.

Share if you care.