"Ich habe überhaupt keine Worte"

30. Mai 2013, 19:39
69 Postings

Gerald Baumgartner (Pasching-Trainer): "Wir hatten das dritte schwere Auswärtsspiel im Frühjahr im Cup gegen den stärksten Gegner. Kompliment an die Mannschaft wie sie das gemeistert hat. Es ist noch drüber hinausgegangen, von dem, was ich mir erwartet habe. Man hat die Topqualität von der Austria gesehen, sie hat zweite Hälfte viel Druck gemacht. Wir haben zur Pause gesagt, wir müssen ein Tor machen und dann schauen zu Null zu spielen. Das ist uns gut gelungen. Hans Peter Berger hat tolle Möglichkeiten zunichtegemacht, so wird man Cupsieger."

Peter Stöger (Austria-Trainer): "Pasching hat sich den Sieg verdient. Sie haben von ihren Möglichkeiten her gesehen alles abgerufen, das haben wir heute vor allem in der ersten Hälfte nicht getan. Ich bin von meiner Mannschaft aber nicht enttäuscht. Ich habe immer gesagt, wenn wir unsere Qualitäten nicht abrufen, wird es nicht immer reichen. Eine überragende Saison so zu beenden ist natürlich bitter. An der Frische hat es aber sicher nicht gefehlt."

Daniel Sobkova (Pasching-Gold-Torschütze unter Freudentränen): "Ich habe überhaupt keine Worte, ich bin zerstört und komplett erledigt. Was wir da heute geschafft haben, ist unglaublich für die ganze Truppe, für den Verein. Unwahrscheinlich. Das Cupfinale zu bestreiten und noch dazu ein Tor gegen den Ex-Verein, das war mein schönstes Tor. Dieser Tag steht ganz oben und wird immer ganz oben bleiben."

Hans Peter Berger (Pasching-Goalie): "Es war ein sensationeller Freistoß. Es war der erste Ballkontakt, und ich habe gut abgewehrt (zur großen Freistoß-Chance der Wiener zu Beginn, Anm.). Ich habe gewusst, dass ich gut drauf bin, und die ganze Mannschaft, wie wir heute gefightet haben. Gott sei Dank haben wir den Pott nach Pasching geholt."

Manuel Ortlechner (Austria-Kapitän): "Ich würde sagen, die Leidenschaft, die wir von Mitte der zweiten Hälfte an gezeigt haben, musst du im Finale von Beginn an zeigen. Die Paschinger sind zurecht Cupsieger. Ich kann es mir nicht ganz erklären. Die Enttäuschung ist riesig natürlich, so oft hat man nicht die Chance auf ein Double. Du musst hier brennen, und von der ersten Minute an zeigen, wer den Sieg will, und das waren die Paschinger und nicht wir."

Philipp Hosiner (Austria-Stürmer): "Wir sind sicherlich sehr enttäuscht, wir haben vor der Saison große Ziele gehabt. Eines haben wir erreicht, das zweite nicht. Man muss auch sagen, dass Pasching sehr wenig mit einer Regionalligamannschaft gemeinsam hat, die könnten locker in der Bundesliga mitspielen. Aber wir haben uns auch dumm angestellt."

Share if you care.