"Ingress": Modifizierte Version führt neue Funktionen ein

30. Mai 2013, 15:54
30 Postings

Bessere Item-Übersicht, Grafikoptionen und mehr - mit alternativem Downloadlink - Entwickler stellt Arbeit auf Drängen von Google ein

Ein Problem, mit dem sich viele Spieler von Googles Augmented-Reality-Game "Ingress" plagen, ist die stark Auswirkung auf die Akkulaufzeit. Während das Spiel kontinuierlich die mobile Internetverbindung und das GPS-Modul verwendet, beansprucht die grafische Umsetzung stark den Grafikprozessor des jeweiligen Geräts, was mitunter ebenfalls die Nutzungserfahrung beeinträchtigt.

Dem will nun "Brut.all", ein langjähriges Mitglied der XDA-Entwicklerforen, einen Riegel vorschieben. Er hat sich nach einem Jahr Pause nun mit einer Modifikation von "Ingress" zurückgemeldet.

Neue Menüs und Grafikoptionen

Laut seiner Auskunft nimmt diese keine in irgendeiner Weise spielerischen Veränderungen an der App vor. Allerdings integriert sie zwei neue Menüs. Eines davon dient zum Aktivieren und Deaktivieren der neuen Optionen, das andere – sofern eingeschalten – zeigt eine Übersicht über das eigene Inventar und ermöglicht eine sehr schnelle Auswahl.

Schnellerer Start, flinkere App

Um schwächere Telefone zu entlasten, ist es möglich, alternative Oberflächen einzustellen, die für niedrigere Auflösungen optimiert sind. Weiters können die Partikeleffekte von Portalen sowie herumliegender XM-Materie auf Wunsch abgeschalten werden. Gleiches gilt für das Intro mit der drehenden Weltkugel. Ebenso kann "Ingress" nun im Vollbildmodus gespielt werden.

In einem kurzen Hands-on schien sich tatsächlich ein positiver Einfluss auf den Energiehunger des Programms zu bestätigen, wenngleich dieser nicht übermäßig groß sein dürfte. Das Spiel läuft auf einem Einsteigergerät ohne Partikeleffekte einen Tick flüssiger, verliert durch die Maßnahme jedoch an ästhetischer Qualität. Mit dem Abschalten des Intros startet die App spürbar schneller.

Neue Features geplant

Weitere Features sind bereits geplant, darunter eine Überarbeitung des aktuell unübersichtlichen Screens für Portalschlüssel, direkt auf den Spielbildschirm eingeblendete Portalinfos oder die Möglichkeit, mit einem Befehl mehrere XMP-Burster hintereinander abzuschießen.

Mehr Infos und der Download zum Projekt, das bereits die aktuellste Programmversion 1.26.1 unterstützt, finden sich in den XDA-Foren. Hier findet sich eine alternative Downloadquelle.

Disclaimer

Es muss darauf hingewiesen werden, dass die Modifikation der "Ingress"-App offiziell nicht von den Entwicklern bei Niantic Labs unterstützt wird und möglicherweise gegen die Nutzungsbedingungen verstößt – was gegebenenfalls Konsequenzen wie den Verlust des eigenen Spielaccounts nach sich ziehen kann. (gpi, derStandard.at, 30.05.2013)

Update, 31.05.2013. 14.40 Uhr: Brut.all hat die Entwicklung der modifizierten "Ingress"-Version mittlerweile auf Drängen von Google eingestellt.

foto: derstandard.at/pichler
(Gelungen: Die Schnellübersicht über die eigenen Items)
  • Das Spiel mit deaktivierten Partikeleffekten.
    foto: derstandard.at/pichler

    Das Spiel mit deaktivierten Partikeleffekten.

  • Ein Ausschnitt aus den neuen Optionen.
    foto: derstandard.at/pichler

    Ein Ausschnitt aus den neuen Optionen.

Share if you care.