Deutsches B-Team putzt Ecuador, Belgien schlägt USA

30. Mai 2013, 12:52
58 Postings

Blitztor von Podolski nach acht Sekunden - Achtungserfolg der Iren gegen England

Boca Raton/London - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat auch ohne zahlreiche Topstars im Test gegen den Weltranglistenzehnten Ecuador überzeugt. Die zusammengewürfelte DFB-Auswahl bezwang die Südamerikaner am Mittwoch in Boca Raton zum Auftakt der USA-Reise sicher mit 4:2 (4:1).

Nach nur acht Sekunden erzielte Lukas Podolski vor 5.500 Zuschauern das schnellste Tor der deutschen Länderspiel-Geschichte seit Beginn der Zeitmessung. Der Arsenal-Stürmer, der sein 109. Ländermatch bestritt und damit nun die alleinige Nummer drei im DFB-Ranking ist, traf zudem zum zwischenzeitlichen 3:0 (17. Minute) und hält nun bei 46 Team-Toren.

"Wir wollten von Beginn an Druck machen. Bei meinem frühen Tor gehört auch ein bisschen Glück dazu. Es war eine sehr, sehr gute erste Halbzeit von uns. Am Ende haben wir nicht mehr so das Tempo mitgehen können", erklärte Podolski.

Leverkusen-Mittelfeldspieler Lars Bender gelang ebenfalls ein Doppelpack (4., 24.) für Österreichs WM-Qualifikationsgegner. Die Treffer von Ecuador erzielten Antonio Valencia (44.) und Walter Ayovi (84.). Deutschland trifft am Sonntag in Miami auf die US-Auswahl (Co-Trainer Andreas Herzog).

Iren in Wembley nicht geschlagen

Der umstrittene Trainer Giovanni Trapattoni hat mit der irischen Fußball-Nationalmannschaft einen Achtungserfolg in Wembley gefeiert. Der ehemalige Salzburg-Coach erreichte mit dem österreichischen WM-Qualifikationsgegner ein 1:1 (1:1) gegen England.

Shane Long brachte die Iren bereits in der 13. Minute mit einem Kopfball in Führung. Frank Lampard glich nur zehn Minuten später für die Gastgeber aus. Die größte Chance zum Siegtor für die Three Lions ließ Alex Oxlade-Chamberlain aus, der allein vor Torhüter David Forde scheiterte (84.). Irland belegt nach fünf Spielen mit acht Punkten den vierten Platz in der österreichischen WM-Quali-Gruppe C. 

USA am Sonntag gegen Deutschland

Das US-Fußballteam mit Trainer Jürgen Klinsmann und Co. Andreas Herzog hat derweil  in Cleveland das freundschaftliche Länderspiel gegen Belgien mit 2:4 (1:1) verloren. Kevin Mirallas brachte die von Marc Wilmots trainierten Gäste. 1:0 (7.) in Führung, Geoff Cameron gelang per Kopf der Ausgleich (23.). In der zweiten Hälfte nutzten die Belgier konsequent ihre Chancen und trafen durch Christian Benteke (56., 72.) sowie Marouane Fellaini (64.) zum 4:1. Clint Dempsey stellte mit einem verwandelten Handelfmeter (80.) den Endstand her.

Am Sonntag stehen die USA in Washington der deutschen Mannschaft gegenüber. (APA/sid, 30.05.2013)

Mittwoch-Ergebnisse von freundschaftlichen Fußball-Länderspielen:

Ecuador - Deutschland 2:4 (1:4). Boca Raton (Florida), 5.500 Zuschauer, Tore: Valencia (44.), Ayovi (84.) bzw. Podolski (1., 17.), Bender (4., 24.).

Deutschland spielte mit: Adler - Höwedes, Mertesacker, Westermann, Jansen - Lars Bender (91. Wollscheid), Neustädter (66. Reinartz) - Sam (70. Schürrle), Draxler (56. Hunt), Podolski (89. N. Müller) - Kruse (79. Aogo)

England - Irland 1:1 (1:1). London/Wembley-Stadion, 80.000. Tore: Lampard (23.) bzw. Long (13.)

Irland spielte mit: Forde - Coleman, O'Shea, Kelly, St. Ledger - McCarthy, Whelan (74. Hendrick), Walters (82. Sammon), McGeady (68. McClean) - Long, Keane (66. Cox)

USA - Belgien 2:4 (1:1)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Lukas Podolski schoss das schnellste Tor in der deutschen Länderspielgeschichte seit der sekundengenauen Zeitnahme.

Share if you care.