Jeder fünfte Grieche würde auswandern

29. Mai 2013, 17:58
12 Postings

Rekordarbeitslosigkeit und Sparmaßnahmen bestimmen das Leben. Es wiederholt sich, was sich in den 1960ern abspielte

Athen - Angesichts der Rekordarbeitslosigkeit von rund 27 Prozent und harten Sparmaßnahmen ist jeder fünfte Grieche bereit auszuwandern. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Universität Athen und des Meinungsforschungsinstituts OpinionPoll durchgeführt. Es wiederhole sich das, was sich in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts abspielte, meinte der Direktor des Instituts, Zacharias Soutis. Damals waren mehr als 1,5 Millionen Griechen hauptsächlich nach Nordeuropa ausgewandert.

Befragt wurden repräsentativ 1011 Menschen zwischen dem 22. und dem 24. Mai. 21,93 Prozent antworteten, sie wollten im Ausland arbeiten. Gut 70 Prozent der Befragten glauben nicht, dass die EU in den nächsten zwei Jahren aus der Krise herauskommen werde. (APA, 29.5.2013)

Share if you care.