Alleine denken ist kriminell

31. Mai 2013, 07:00
1 Posting
Bild 1 von 15
foto: otto steinbach

Wiener Frauenspaziergänge

Frauen und Männer haben die Menschheitsgeschichte geprägt. Kaum etwas erinnert an die Frauen. Sie haben Geschichte nicht erlitten, sondern gestaltet. Die Gebäude, in denen sie gelebt und gewirkt haben, stehen noch. Der Blick wird geschärft, die Sichtweise verändert, um die historischen Leistungen von Frauen sichtbar zu machen. Petra Unger erweckt mit den Wiener Frauenspaziergängen beim "Festival der Bezirke" diese Geschichten zum Leben.

Wann:

3. Juni, 18.00 - 20.30 Uhr

Frauenspuren auf der Landstraße: von Ida Pfeiffer, der weltreisenden Biedermeierdame, über Marie von Ebner-Eschenbach bis zur Kunstschule von Tina Blau.
Treffpunkt: Beatrixgasse/Ecke Ungargasse (U3, U4 Landstraße/Wien Mitte)

7. Juni, 18.00 - 20.30 Uhr

Frauenspuren in Neubau: über Volkstheater-Schauspielerinnen, Sexarbeiterinnen am Spittelberg, Galerie- und Kinobesitzerinnen und frauenbewegten Theater-Besetzerinnen.
Treffpunkt: Volkstheater (U2, U3 Volkstheater)

8. Juni, 14.00 - 16.30 Uhr

Frauenspuren in der Josefstadt: ein Spaziergang, der Eugenie Schwarzwald, Hilde Zaloscer, Therese Schlesinger, Hansi Niese und den Aktivistinnen der Frauenbewegung gewidmet ist.
Treffpunkt: 1080, Lange Gasse 12 (2 Rathaus)

15. Juni, 14.00 - 16.30 Uhr:

Frauenspuren in Rudolfsheim-Fünfhaus: von der Geschichte des Archivs der Frauen- und Lesbenbewegung, vom weiblich-jüdischen Leben, von Widerstandskämpferinnen und Schulgründerinnen.
Treffpunkt: 1150, Diefenbachgasse 38 (U4 Längenfeldgasse)

16. Juni, 14.00 - 16.30 Uhr:

Frauenspuren von Ottakring in die Josefstadt: Wo arbeiten Künstlerinnen abseits des SOHO Ottakring und wo steht der Kubus von Valie Export? Wer war Alma Johanna König und wer sind die Frauen vom Café Hummel?
Treffpunkt: Ludo-Hartmann-Platz 7 (48A Kirchstetterngasse) 

Anmeldung: office@petra-unger.at, Tel. 0664/421 64 44

Weitere Infos: www.petra-unger.at

weiter ›
Share if you care.