Microsoft macht den Mount Everest interaktiv

29. Mai 2013, 09:39
11 Postings

Gemeinsam mit GlacierWorks will Microsoft den Klimawandel verdeutlichen

Microsoft hat nun gemeinsam mit GlacierWorks eine interaktive Website ins Leben gerufen, die es dem User erlaubt, den Mount Everest interaktiv zu erkunden. Die HTML5-Seite zeigt den höchsten Berg unseres Planeten in einem Gigapixel-Panorama.

Dramatische Veränderungen

Laut "The Verge" wurde die Seite anlässlich des 60. Jubiläums der ersten dokumentierten Besteigung des Berges durch Edmund Hillary gestartet. GlacierWorks wurde von Filmemacher David Breashears gegründet, dem ersten Amerikaner auf dem Gipfel des Berges. Das gemeinnützige Unternehmen will vor allem die dramatischen Veränderungen des Gletschers im Zusammenhang mit dem Klimawandel verdeutlichen. Vor allem die Massen an Eis, die in ganzen Flüssen den Berg runter fließen, sollen dem User ein Bild der Veränderung vermitteln.

Aufnahmen in 14 Expeditionen

Die Bilder sind bei 14 Expeditionen entstanden, die über die letzten sieben Jahre von GlacierWorks unternommen wurden. Aufgezeichnet wurde mit einer Canon 5D Mark II. Die Aufnahmen sind mit 5616 x 377 Pixel aufgelöst, die Datenmenge umfasst fast sieben Terabyte. Die zusammengesetzten Bilder ergeben eine Gesamtauflösung von 3,8 Milliarden Pixel.

Für alle Browser

Microsoft Research hat dann schlussendlich die Bilder in eine interaktive HTML5-Website verwandelt. Zusammengefügt wurden die Fotos mit der Rich Interactive Narrative Technologie, die es erlaubt, Panoramabilder, Fotos und Dokumente zu vereinen. Die Website ist für alle gängigen Browser optimiert, soll aber am besten in der Tocuh-Version des Internet Explorers funktionieren. (red, derStandard.at, 29.5.2013)

 

  • Die interaktive Karte zeigt Panoramabilder des Mount Everest
    screenshot: glacierworks

    Die interaktive Karte zeigt Panoramabilder des Mount Everest

Share if you care.