Briten übernehmen Sport Eybl

29. Mai 2013, 09:19
50 Postings

Sports Direct legt 10,5 Millionen Euro für den Mehrheitsanteil am Sportartikel-Händler hin und stellt weiteres Kapital zur Verfügung

Wien/Wels - Die in Schwierigkeiten steckende Sporthandelskette Sport Eybl & Sports Experts Gruppe hat einen Käufer gefunden. Die britische Sports Direct übernimmt 51 Prozent. Dafür zahlen die Briten 10,5 Millionen Euro und stellen 30 Millionen Euro Eigenkapital zur Verfügung. Der Kaufpreis werde überwiegend zur Tilgung von Bankenverbindlichkeiten verwendet, hieß es.

Sports Direct wurde 1982 gegründet und macht an mehr als 500 Standorten rund 2,4 Milliarden Euro Umsatz. Sport Eybl/Sports Experts hat in Österreich und Deutschland 54 Filialen und erwirtschaftete 2011/12 einen Umsatz von 389 Millionen Euro. In Österreich sei man mit einem Marktanteil von 25 Prozent Marktführer unter den Sportartikel-Einzelhändlern, hieß es.

Die Zwei-Marken-Strategie bei Sport Eyl/Sports Experts soll beibehalten werden, die bisherigen Gesellschafter Catrin Aschenwald-Eybl und Lorin Leitner sollen in das Management beziehungsweise den Aufsichtsrat der Gruppe berufen werden. (APA/red, derStandard.at, 29.5.2013)

Share if you care.