Kilometerlanger Stau nach Wasserrohrbruch am Lerchenfelder Gürtel

29. Mai 2013, 07:54
577 Postings

Arbeiten dauern laut ÖAMTC bis in den Nachmittag hinein - Großräumiges Ausweichen empfohlen

Wien - Am Äußeren Lerchenfelder Gürtel in Wien ist Mittwochfrüh ein Wasserrohr geplatzt. Kurz vor der Thaliastraße war daher nur eine Fahrspur frei. Es bildete sich ein Stau, der zu Mittag laut ÖAMTC bis zur Gürtelbrücke zurückreichte. Das sind rund fünf Kilometer.

Bis zum Nachmittag war mit keiner Entspannung im Verkehr zu rechnen, hieß es. Da der Rohrstrang sehr tief in etwa drei bis vier Meter liegt, dauerten die Arbeiten länger, sagte Wolfgang Zerobin von den Wiener Wasserwerken gegenüber Radio Wien.




Drei Häuser waren von dem Wasserausfall betroffen und mussten mit einem Tankwagen versorgt werden. Der Wasserrohrbruch passierte kurz vor der Thaliastraße auf Höhe Grundsteingasse, der Schaden wurde kurz vor 7.30 Uhr gemeldet. Autofahrern empfahl der ÖAMTC, großräumig auszuweichen. (APA/red, derStandard.at, 29.5.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Arbeiter beim Beheben des Wasserrohrbruchs am Lerchenfelder Gürtel in Wien.

Share if you care.