China soll US-Waffensysteme ausspioniert haben

28. Mai 2013, 22:47
30 Postings

Erneut Kritik wegen mutmaßlicher Hackerangriffe

Peking/Washington - Chinesische Hacker haben dem US-Verteidigungsministerium zufolge technische Details von hochmodernen US-Waffensystemen ausgespäht. Das Pentagon bestätigte am Dienstag einen Artikel der "Washington Post" über einen internen Expertenbericht, der die Angriffe als Gefahr für den technologischen Vorsprung des US-Militärs bewertete.

Pentagon-Sprecher George Little erklärte, dass die USA weiter "volles Vertrauen" in ihre Waffensysteme hätten. Das Verteidigungsministerium nehme die Bedrohung durch Cyberspionage sehr ernst und habe seine Abwehrmaßnahmen verstärkt. Die militärischen Fähigkeiten der USA seien aber nicht untergraben worden, versicherte Little.

Die Hacker-Vorwürfe gegen China stammen aus dem vertraulichen Bericht eines Pentagon-Beratergremiums, dem Wissenschaftler und Regierungsexperten angehören. Laut "Washington Post" griffen Hacker aus China US-Rüstungsfirmen und Regierungsbehörden über das Internet an. So verschafften sie sich Zugriff auf technische Details für zwei Dutzend Waffensysteme aus den Bereichen Raketenabwehr, Kampfflugzeuge und Kriegsschiffe. Aus Pentagonkreisen hieß es, das Ausmaß der Sicherheitslecks sei noch unklar. Auch die Zeitspanne der Hackerangriffe war zunächst unbekannt. (APA, 28.5.2013)

Share if you care.