Landesbibliothek eröffnet "slowenischen Lesesaal"

28. Mai 2013, 15:18
5 Postings

Bereich mit 2.100 Büchern slowenischer AutorInnen ab den 1990er-Jahren - Institution soll die "slowenische Kultur und Sprache in der zweitgrößten Stadt Österreichs attraktiv machen"

Graz - Eine speziell auf slowenische Literatur und Veröffentlichungen spezialisierten Lesebereich hat die Steiermärkische Landesbibliothek erhalten. Der "Slowenische Lesesaal" ist in den zentralen Lesesaal integriert und umfasst rund 2.100 Bücher slowenischer AutorInnen im Original und in deutschen Übersetzungen, teilte der Artikel-VII-Kulturverein für Steiermark - Pavelhaus am Dienstag mit. Der Lesesaal-Bereich wird am 6. Juni eröffnet.

Der auf slowenische Literatur seit den 1990er-Jahren spezialisierte Bibliotheksbereich wurde von der slowenischen Botschaft in Wien initiiert und mithilfe von Spenden aus Slowenien und Österreich sowie der Unterstützung der Universitätsbibliothek Maribor ausgestattet. Damit werde einem langjährigen Wunsch der Sloweninnen und Slowenen in der Steiermark nachgekommen. Man wollte eine Institution gründen, die "die slowenische Kultur und Sprache in der zweitgrößten Stadt Österreichs attraktiv machen soll", so die Initiatoren. Die jüngst renovierte und erweiterte Steiermärkische Landesbibliothek hat die Räumlichkeit zur Verfügung gestellt. Hier liegen auch die wichtigsten slowenischen Tageszeitungen auf. (APA, 28.5.2013)

Eröffnung des "Slowenischen Lesesaals" in der Steiermärkischen Landesbibliothek, 8010 Graz, Kalchberggasse 2, 6. Juni, 18.00 Uhr

Share if you care.