Gut essen

    28. Mai 2013, 17:20
    3 Postings

    Vinzirast mittendrin: 2000 Obststeigen, die Kraft des Rucola und der Saft des Huhns

    Wo andere Weinkisten mit möglichst klingenden Namen an die Wände nageln, leuchtet von diesem Holz meist Rot und Gelb Marino, Mazzoni und Alta Frutta Filippi: 2.000 (zweitausend) Obstkisten wurden für die Deckentäfelung zerlegt und feinsäuberlich ans obere Zimmerende getackert. Federführend eine freiwillige Helferin aus Salzburg, höre ich, die sich damit an den Wänden schon noch was vorgenommen hat.

    Unter dem fruchtig-holzigen Lamellenhimmel ein langer Tresen von ganz anderem Holz: gefurchte, altehrwürdige Tram. Die Balken hielten bis vor drei Jahren das noch zwei Etagen tiefer liegende Dach des Hauses Lackierergasse 10 Ecke Währingerstraße. Bis die Architekten von Gaupenraub das Gebäude seiner Mütze entledigten und recht beherzt aufstockten, auf dass daraus das CortiHaus, die Vinzirast mittendrin entstehe: Platz für zehn Wohngemeinschaften von obdachlosen und studierenden Menschen, die gemeinsam leben und arbeiten, um miteinander und voneinander zu lernen. Arbeiten und lernen auch im eigenen Lokal im Erdgeschoß. Deshalb bin ich da. 

    Von wegen Süppchen

    Hier serviert erst einmal die Chefin: Vereinsobfrau Cecily Corti (ja, die Mutter unseres hauptamtlichen Printgastrokritikers). Und die holt hinter den Dachbalken einfach gutes Essen hervor. Gut nicht nur nach dem Zweck des Hauses. Im Hinterholz, ja, der Küche, wirkt eine Kraft, die bisher im Neni-Imperium zu Werke ging, höre ich.

    Gemeinsam bringen sie montags etwa ein "Rucola-Süppchen" ans freundliche Licht der großen Auslagenscheiben zur Währinger Straße, dessen - mich Dilettanten überraschende - Intensität sich eigentlich jeder Verkleinerung verwahrt. Das war zu meiner Freude eine kraftvolle Suppe, und gerade richtig weit entfernt von milchiger Molligkeit.

    Nun bin ich ja nicht so der Hühnerfreund und war schon kurz davor, zu den Zucchininudeln abzubiegen, die man für Vegetarier bereithielt. Es wurde dann doch das um Babyspinat gerollte Huhn. Und ich habe es nicht bereut: Saftig, kräftig, das begleitende Gemüse erfreulich knackig.

    Als Mittagsmenü um 6,50, mit großem Naturtrübem gespritzt und einem kleinen, mehr als anständigen Espresso halten wir bei 10,90 Euro: günstig - und vor allem gut Essen.

    • Unter fruchtig-holzigem Himmel: Zweitausend Obstkisten, zerlegt, feinsäuberlich an die Decke getackert im Lokal des
Vinzirast mittendrin CortiHaus
Lackierergasse 101090 Wien012350772
 
      foto: harald fidler

      Unter fruchtig-holzigem Himmel: Zweitausend Obstkisten, zerlegt, feinsäuberlich an die Decke getackert im Lokal des

      Vinzirast mittendrin CortiHaus

      Lackierergasse 10
      1090 Wien
      012350772

       

    • Gar kein Süppchen, eine sehr intensive, schöne Rucola-Suppe.
      foto: harald fidler

      Gar kein Süppchen, eine sehr intensive, schöne Rucola-Suppe.

    • Ordentlich saftiges Huhn, ordentlich knackiges Gemüse.
      foto: harald fidler

      Ordentlich saftiges Huhn, ordentlich knackiges Gemüse.

    Share if you care.