Deutschland: Zahl der arbeitslosen Journalisten drastisch gestiegen

27. Mai 2013, 17:04
1 Posting

Fast 13-prozentiger Anstieg binnen eines Jahres

Die Zahl der arbeitslosen Journalisten in Deutschland ist innerhalb des letzten Jahres drastisch gestiegen. Während die Arbeitslosigkeit insgesamt nur um knapp 2 Prozent zunahm, waren im April 12,9 Prozent mehr Journalisten auf Jobsuche als ein Jahr zuvor. Zuletzt waren rund 4.300 Betroffene arbeitslos gemeldet, wie eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit (BA) am Montag in Nürnberg mitteilte.

In der Branche sei "irre viel Bewegung", erläuterte die BA-Sprecherin. "Allein im April haben sich 1.200 Redakteure und Journalisten aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet." Gut 700 davon nahmen eine Erwerbstätigkeit auf. "Das ist ungefähr 50:50 Anstellung und Selbstständigkeit", erläuterte die Sprecherin. Die übrigen hätten an Maßnahmen der BA teilgenommen, eine Ausbildung begonnen oder seien in Elternzeit oder Rente gegangen. Freie Stellen im Journalismus gibt es gegenwärtig rund 400. (APA, 27.5.2013)

Share if you care.