Schmuggler mit 2.700 seltenen Schildkröten gefasst

27. Mai 2013, 16:17
2 Postings

Dem Mann drohen zwischen drei und sieben Jahren Gefängnis sowie eine Geldstrafe

Moskau - Eine illegalen Fracht von 2.700 zentralasiatischen Steppenschildkröten haben russische Zollfahndern im Bus eines Schmugglers gefunden. Der 43-jährige Mann wollte die vom Aussterben bedrohten Tiere in Kartons über die Grenze nach Russland transportieren. Dabei sei der Mann samt der verbotenen Ware im Altai-Gebiet aufgeflogen, wie die Sibirische Zollverwaltung am Montag auf ihrer Internetseite mitteilte.

Dem Mann drohen wegen Verstoßes gegen das Washingtoner Übereinkommen zum Artenschutz zwischen drei und sieben Jahren Gefängnis sowie eine Geldstrafe von einer Million Rubel (etwa 25.000 Euro). Der Zoll veröffentlichte auch Bilder der geretteten Jungtiere. (APA, 27.5.2013)

Share if you care.