Neuer "Stern"-Chefredakteur unter Beschuss

27. Mai 2013, 10:43
18 Postings

Seit 1. Mai im Amt - Kritik an Umstrukturierung und mangelnder Selbstreflexion

Dominik Wichmann hat am 1. Mai die Chefredaktion des deutschen Magazins "Stern" übernommen, Gerüchten zufolge aber bereits mit massiven Unstimmigkeiten in der Redaktion zu kämpfen.

Laut einem Bericht des "Hamburger Abendblatts" funktioniert nach Ansicht der Redakteure die neu verordnete Struktur nicht. Viele Redakteure seien ohne Textchef mit ihren Aufgaben überfordert. Weitere Kritikpunkte sind, dass neuerdings eine bestimmte "Haltung" gewissen Themen gegenüber eingenommen werden solle und Wichmann nicht mit Kritik umgehen könne.

Auf Nachfrage der Zeitung gestand eine Sprecherin Umstellungsprobleme ein, die Vorwürfe der Meinungsbevormundung und der Kritikunfähigkeit jedoch seien aus der Luft gegriffen. (red, derStandard.at, 27.5.2013)

  • Dominik Wichmann stieg im Juli 2011 als stellvertretender Chefredakteur beim "Stern" ein, seit 1. Mai trägt er die Alleinverantwortung.
    foto: stern

    Dominik Wichmann stieg im Juli 2011 als stellvertretender Chefredakteur beim "Stern" ein, seit 1. Mai trägt er die Alleinverantwortung.

Share if you care.