Vom chinesischen Städte-Wachstum profitieren

27. Mai 2013, 10:22
1 Posting

DAXglobal China Urbanization Performance-Index

Das chinesische Wirtschaftswachstum hat nicht nur Wohlfahrt für einige Teile der Bevölkerung gebracht, sondern auch deren Siedlungsstruktur komplett verändert: Bereits am 19.1.12 vermeldete das Wall Street Journal, dass mehr als 51,3 Prozent der Bevölkerung in Städten leben – das entspricht fast 700 Millionen Menschen. Nach Untersuchungen des Economist vom 18.1.12 lag die Quote im Jahr 2000 noch bei 40 Prozent, 1980 unter 20 Prozent und bei Gründung der Volksrepublik im Jahr 1949 bei gerade 10 Prozent – eine Extrapolation der Daten deutet auf 60 Prozent im Jahr 2020 hin. Zum Vergleich: In Japan leben heute bereits 66 Prozent, in den USA 82 Prozent der Bevölkerung in Städten. Wer nicht gerade dem Smog in einer der 120 (!) Millionenstädte Chinas ausgesetzt ist, wird von den ambitionierten stadtplanerischen Projekten zweifellos fasziniert sein – insbesondere aus Sicht eines Investors, denn mit den Megapolen sind auch die Gewinne der am Aufbau beteiligten Unternehmen explodiert.

20 Unternehmen aus vier Sektoren

Im Hause der Deutschen Börse wird die Indexserie DAXglobal berechnet. Der DAXglobal China Urbanization Performance-Index versammelt die Aktien von insgesamt 20 Unternehmen - jeweils die nach frei verfügbarer Marktkapitalisierung größten fünf aus den vier Sektoren Automobilindustrie, Baugewerbe, Infrastruktur und Transport sowie Immobilien und Energieversorgung. Nur chinesische Werte mit einem Listing an der Börse Hong Kongs (H-Shares oder Red Chips), Singapurs, New Yorks oder der NASDAQ werden zugelassen. Die Indexüberprüfung und neuerliche Gleichgewichtung der Komponenten (je 5 Prozent) findet einmal jährlich statt.

Aktuell notiert der Index auf historischem Höchststand; in den letzten zwölf Monaten stieg er bei einer Volatilität von 19,4 Prozent um 35,7 Prozent, auf Sicht von drei Jahren sogar um 67,5 Prozent an – bei einer Volatilität von 26,2 Prozent. Der DAX schaffte im Vergleichszeitraum 37,9 Prozent und verzeichnete eine Schwankungsbreite von 22 Prozent (Daten: Deutsche Börse).

Ein Open End Zertifikat auf den DAXglobal China Urbanization Performance Index ist bei Vontobel unter der ISIN DE000VT0GXX2 handelbar, die Managementgebühr beträgt 1,2 Prozent p.a., die Geld-Brief –Spanne 1 Prozent.

ZertifikateReport-Fazit: Das Zertifikat richtet sich an Investoren, die auf eine Fortsetzung der chinesischen Landflucht setzen und bereit sind, die höhere Schwankungsbreite und das Wechselkursrisiko eines Emerging Market zu tragen. Fair ist die Konzeption als Performance-Index, dank der Dividenden reinvestiert werden.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.
Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.