Strabag-Chef enttäuscht von Russland-Geschäft

27. Mai 2013, 09:49
1 Posting

Wien - Hans Peter Haselsteiner ist laut "Trend" unzufrieden mit dem Russland-Geschäft des Baukonzerns. "Dass alles so wahnsinnig lang dauert, ist eine große persönlich Enttäuschung." Statt vier Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftete Strabag in Russland und den Nachbarstaaten zuletzt nur eine Bauleistung von 527 Millionen Euro. (red, derStandard.at, 27.5.2013)

Share if you care.