Oldie gewinnt erstmals Indy 500

26. Mai 2013, 22:22
2 Postings

Brasilianer Kanaan setzt sich bei der 97. Auflage des Spektakels vor einem Rookie durch

Indianapolis - Der Brasilianer Tony Kanaan hat erstmals die 500 Meilen von Indianapolis gewonnen. Bei der 97. Auflage des Indy 500 setzte sich der 38-Jährige vor dem kolumbianischen Rookie Carlos Munoz und Ryan Hunter-Reay aus den USA durch.

"Ich kann es nicht glauben. Ich bin sprachlos. Die letzte Runde war die längste meines Lebens", sagte Kanaan, der nach einem Neustart in Runde 197 Ryan Hunter-Reay an der Spitze abgelöst hatte. Nach einem Crash von Vorjahressieger Dario Franchitti aus Schottland im hinteren Teil des Feldes fuhr Kanaan bei verlangsamter Fahrt nach 200 Runden auf dem Oval zum Sieg beim "Greatest Spectacle in Racing". (sid, 26.5.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Traditionell gibt es Milch für den Sieger.

Share if you care.