Sechs Tote bei Angriff auf kenianische Polizeistation

26. Mai 2013, 21:03
2 Postings

Al Shabaab bekannte sich zu Attacke an der Grenze zu Somalia

Nairobi/Addis Abeba - Bei einem Islamistenanschlag auf zwei Polizeistationen im ostafrikanischen Kenia sind am Sonntag mindestens sechs Menschen getötet worden. Bei den Opfern handelt es sich um zwei Polizisten und vier Zivilisten, wie die Zeitung "The Standard" berichtete. Die radikalislamische Miliz Al Shabaab bekannte sich zu den Attacken an der Grenze zu Somalia. Zwei Menschen wurden zudem verletzt, als die selbst ernannten Gotteskrieger in der Nacht das Feuer eröffneten, darunter auch der örtliche Polizeichef.

Sechs Sicherheitskräfte würden vermisst. Die Al Shabaab teilte im Internet mit, sie habe während des Angriffs zwei Polizisten als Geiseln genommen und Waffen erbeutet. Kenianische Truppen sind seit 2011 im Nachbarland im Einsatz, um die vor allem in Südsomalia aktiven Islamisten zu vertreiben. Seither verübt die Al Shabaab immer wieder Anschläge in Kenia. (APA, 26.5.2013)

Share if you care.