"Aufpassen, aufpassen!"

26. Mai 2013, 20:08
14 Postings

Infizierte und ihre Lebenswelt kamen beim Life-Ball-Auftakt kaum vor

Ob auch Melanie Griffith sie fühlen konnte? Diese außergewöhnliche Energie beim Life Ball? Arabella Kiesbauer smalltalkte vor der Eröffnung in der VIP-Lounge auf dem Rathausplatz mit der anwesenden Prominenz. Aber mit der Stimmung haperte es noch ein wenig. Ja, gab die US-Schauspielerin zurück, sie fühle sie auch. Und setzte unsicher nach: "Es beginnt gerade, oder?"

Weiter ging es in bester Seitenblicke-Manier: Wie fand Schlagersänger Gregor Glanz das perfekte Kostüm, was wird das neue Projekt von Paulus Manker sein? Es ging darum, das Leben zu feiern - da muss der Tod in Form von HIV Sicherheitsabstand wahren. Immerhin: Eine Infizierte durfte auf dem VIP-Sofa Platz nehmen, von einem Projekt in Afrika wurde berichtet.

Auch bei Mirjam Weichselbraun und Alfons Haider am Red Carpet war das Thema zwischen den Zukunftsplänen von Sunnyi Melles' Tochter und der Music's-Sexiest-Man-Ehrung für Adam Lambert eher sorgsam dosierte Floskel.

Pro forma wurde wiederholt, man müsse "Aufpassen! Aufpassen! Aufpassen", wurden Fragen abgespult wie: "Safer Sex - Thema bei dir?". Sarkozy-Spross, Jung-DJ Pierre, stammelte auch erst einmal irritiert "What, sorry?", als er gefragt wurde, ob Safer Sex in seinem Leben eine Rolle spiele. Brav versicherte er, dem sei natürlich so. Schon ging es weiter im Text: Ist er schon jemals in so einer "crazy crowd" aufgetreten? Dass es beim Thema HIV um mehr geht als darum, sich selbst vor Ansteckung zu schützen, dass es immer noch Vorurteile und Ausgrenzung gibt, das hätte man dabei fast vergessen. Lag vielleicht daran, dass Infizierte und ihre Lebenswelt kaum vorkamen. (Andrea Heinz, DER STANDARD, 27.5.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Viel Tam-Tam und wenig Aids, resümiert Andrea Heinz nach der Übertragung der Life-Ball-Eröffnung auf ORF 1.

Share if you care.