Ausschreitungen bei Techno-Parade in Bern

26. Mai 2013, 18:18
11 Postings

Großteil der 7.000 Teilnehmer von "Tanz Dich frei" verhielt sich aber friedlich

Bern/Stockholm - Bei einer Techno-Parade in der Schweizer Hauptstadt Bern ist es in der Nacht zum Sonntag zu Ausschreitungen zwischen Teilnehmern und Polizisten gekommen. Während die meisten der rund 7.000 Teilnehmer des Umzugs "Tanz Dich frei" friedlich feierten, versuchte eine Gruppe vermummter Demonstranten immer wieder, Absperrungen vor dem Parlament zu durchbrechen.

Die Polizei setzte daraufhin Tränengas und Wasserwerfer ein. Einige Demonstranten warfen Flaschen und Böller auf Beamte.

Offiziell 7.000 Teilnehmer

Der Umzug hatte am Abend begonnen. Die Menschenmenge tanzte in der Innenstadt von Bern zwischen Lautsprecherwagen zu Techno-Musik. Die Polizei sprach von 7.000 Teilnehmern. Im vergangenen Jahr hatten 20.000 Menschen teilgenommen.

Die Parade wurde bereits zum dritten Mal von einer anonymen Gruppe über Facebook organisiert. Die Veranstalter fordern das Recht zum Feiern und wenden sich gegen die Gentrifizierung von Teilen der Stadt Bern, in denen die Mietpreise stark gestiegen sind und alternative Bevölkerungsgruppen zunehmend verdrängt werden. Die Organisatoren hatten gewaltbereite Demonstranten aufgefordert, der Parade fernzubleiben.

Die Behörden tolerieren die ungenehmigte Veranstaltung. Nachdem 2012 einige Teilnehmer das Parlamentsgebäude mit Farbe besprüht hatten, hatte sich die Polizei in diesem Jahr verstärkt auf Randalierer eingestellt. (APA, 26.5.2013)

Share if you care.