EU könnte Alu-Branche helfen

26. Mai 2013, 15:14
4 Postings

Hersteller klagen über hohe Umweltstandards

Brüssel - Die EU will bis zum Herbst über Hilfen für die notleidende Aluminium-Branche entscheiden. Vorrangig gehe es dabei um Kostenentlastungen, teilte ein Mitarbeiter von Industrie-Kommissar Antonio Tajani in Brüssel mit. Die europäischen Aluminiumwerke habe seit der Finanzkrise von 2008 ihre Kapazitäten um zwei Millionen Tonnen zurückgefahren, während gleichzeitig die weltweite Produktion um zehn Millionen Tonnen zulegte.

Die europäischen Hersteller klagen vor allem über hohe Umweltstandards und Stromkosten, die ihre Produkte nicht wettbewerbsfähig machen.

Etwa 30 bis 40 Prozent der Kosten entfallen auf die Strompreise. Die Hersteller können sie nicht an die Kunden weitergeben, weil die Aluminium-Preise an der Londoner Metallbörse ermittelt werden. (Reuters, 26.5.2013)

Share if you care.