Briten bauen in Kuba Luxusgolfclub

25. Mai 2013, 20:22
5 Postings

Kuba gibt grünes Licht für die Errichtung einer luxuriösen Tourismusanlage in der Provinz Matanzas

Havanna/London - Die kubanische Regierung hat Grünes Licht für den Bau eines Luxus-Golfklubs gegeben. Wie der britische Botschafter Tim Cole am Freitag mitteilte, genehmigte die kommunistische Regierung in Havanna die Errichtung der luxuriösen Tourismusanlage in der Provinz Matanzas. Seinen Angaben nach will der britische Konzern Esencia Hotels and Resorts in den Klub La Carbonera 350 Millionen Dollar (270 Mio. Euro) investieren. Die Anlage soll neben einem 18-Loch-Golfplatz ein Luxushotel, eine Therme, Tennisplätze und einen Jachthafen umfassen.

Zudem sind der Bau von 650 Wohnungen und einem Einkaufszentrum geplant. Laut Botschafter Cole ist der nahe der Hafenstadt Varadero gelegene Klub die "größte britische Investition seit einem Jahrzehnt". Weitere ähnliche Projekte seien bereits in Planung, da die kubanische Regierung durch den Ausbau von Goldplätzen den Tourismus fördern wolle. Bisher galt Golf der Revolutionsregierung als "bürgerlicher Sport". In Kuba gibt es bisher nur wenige Golfspieler. Die Kubaner bevorzugen in der Regel Boxen oder Baseball. (APA, 25.5.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Golf spielen auf Kuba, auch jetzt schon eine Option. Jetzt kommt noch ein bisschen Luxus dazu.

Share if you care.